Meine tolle neue Hebamme

Glück im Unglück: Meine „alte“ Hebamme ist krank, Fuß-OP, zwei Wochen fällt sie aus. Dass ich davon erst erfahren habe, als ich ihr aus dem Krankenhaus eine Nachricht schrieb, hat mich nicht gerade in Begeisterungsstürme versetzt, aber gut! Wie bereits geschrieben, war ich in punkto Zuverlässigkeit ja eh nicht so glücklich.

Aber nun: Habe ich eine neue! Ganz unkompliziert aus dem Krankenhaus abgegriffen. Sie hat mich während der Geburt betreut und als ich sie mit schmerzverzehrtem Blick fragte, ob sie Zeit für meine Nachsorge habe, konnte sie offensichtlich nicht nein sagen 😉

Sie war schon drei Mal hier und ich bin jedes Mal begeistert, was ich alles (noch mal) lerne. Still-Positionen, korrektes Anlegen, Nabel säubern, Bindehautentzündung behandeln… Und für alles hat sie im ihrem Hexen-Köfferchen ein kleines Öl dabei. Ein Hoch auf die Hebammen!!!

Und das Beste: Ich darf ihr jederzeit Fragen schicken und sie antwortet richtig flott. Danke!!!