Vom Spielzeug zum Porno

Ich wollte wirklich nur ein Spielzeug kaufen – und zwar ein Parkhaus für meinen Sohn. 
Bei meiner Suche auf Amazon.de wurde mir irgendwann ein Buch vorgeschlagen. „Unterwerfung im Parkhaus“. Ich klicke auf den Klappentext und denke, ich spinne! Ich bin wirklich nicht verklemmt, aber das war sowas von ordinär, vulgär und unmöglich! Also, als große Verfechterin von Frauenrechten, habe ich Amazon angeschrieben, dass ich es sehr bedenklich finde, diesen Text dort so offen stehen zu lassen.
Es kam auch eine Antwort – und seitdem glaube ich, dass die Service-Abteilung irgendwo ganz weit weg outgesourct wurde. Denn darin stand: „Es tut uns sehr leid, dass der Artikel ‚Unterwerfung im Parkhaus‘ im Moment nicht lieferbar ist. Sobald sich das ändert, werden wir sie umgehend informieren.“

Na gerne :-/